Videos von der Kamera aufs iPad – geht das?

Video von Kamera auf iPad - geht das?

Video von Kamera auf iPad – geht das?

„Liebe Ulrike,
Videos von der Kamera aufs iPad – weisst du wie das geht: 
Aus der Kamera die SD card mit Fotos und Filmen auf das iPad übertragen?
Ich habe es mit dem CCK = Camera Connection Kit probiert, aber es kommen nur die Fotos, KEINE Filmsequenzen.
Ich habe es ebenso mit dem USB Kabel von Kamera zu Camera Connection Kit probiert- auch da kommen keine Filme.
Der Weg über den iMac und iTunes ist ja im Urlaub nicht möglich, da der iMac ja nicht im Koffer dabei ist.“
Angeregt durch diese Anfrage habe ich im Internet recherchiert. Hier meine Ergebnisse:
Das Kamera Connection Kit importiert nur Fotos und Video der Formate, die vom iPad unterstützt werden *1) und bestimmtem Namenskonventionen genügen *2).
Wenn die Videos in einem der genannten Formate vorliegen, dann sollten sie sich einfach auf das iPad übertragen lassen. Weitere Informationen dazu finden sich auch auf der Apple Website: iPad: Videos mit Kamera-Adaptern übertragen

Wenn die Kamera keines der genannten Formate produziert, dann bleibt nur noch der Weg über eine Konvertierung bzw. Rewrap *3) auf einem Rechner. Eine englische Beschreibung der Konvertierung findet sich hier: https://discussions.apple.com/message/18055788#18055788

Wenn man den Rechner sowieso schon dabei hat, kann man die Videos natürlich einfach auf dem Rechner anschauen, z.B. mit VLC Download.

Eine Alternative, um die Videos gleich am Urlaubsort anzuschauen, bietet der im Hotelzimmer vorhandene TV-Apparat. Dazu braucht man nur den passenden Adapter von der Kamera zum TV. Besonders einfach geht das mit den meisten neueren Kameras über den hoffentlich vorhandenen (Mini)-HDMI Anschluss – vorausgesetzt, der Fernseher hat das Gegenstück. Im Zweifelsfall kann man ja beim Hotelier anfragen.

Mein Tip: Bedenken Sie bei der Anschaffung der Gerätschaften schon die in Frage kommenden Szenarien der Verwendung. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

Wenn Sie sich dabei beraten lassen möchten, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

*1) Vom iPad unterstützte Videoformate: H.264 Video: bis zu 1080p, 30 Bilder pro Sekunde, High Profile Level 4.1 mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; MPEG-4 Video: bis zu 2,5 MBit/s, 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/s, 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; Motion JPEG (M-JPEG): bis zu 35 MBit/s, 1280 x 720 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Audio im Format ulaw, PCM Stereo-Audio im Format .avi

*2) Die Fotos und Videos müssen einen achtstelligen Namen haben, der nur aus und Buchstaben und Ziffern besteht. Die Dateien müssen in einem Ordner liegen, der DCIM heißt und sich im obersten Verzeichnis der SD Karte befindet.

*3) Beim Konvertieren aus dem AVCHD Format steigt die Dateigröße erheblich. Schneller und die Ressourcen schonender ist das sogenannte „Rewrapping“. Entsprechende Programme finden Sie hier: Download ClipWrap for Mac – Convert video samples quickly and without degradation. MacUpdate.com.


Über Ulrike John

Ich gebe Privatunterricht am eigenen Mac und informiere über andere Apple Produkte, wie z.B. iPod/iTunes. Mein Know-How vermittle ich gerne, z.B. im Gruppen- bzw. Einzelunterricht, sowohl online oder in Präsenzveranstaltungen. Vor-Ort gebe ich Mac Unterricht, iPad- iPhone Unterricht in Berlin, Brandenburg.
Dieser Beitrag wurde unter iPad, Logbuch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Videos von der Kamera aufs iPad – geht das?

  1. Vero sagt:

    Danke für die Recherche! Das war sehr hilfreich.
    Hier noch meine Erfahrungen mit dem Apple Support:
    Ich musste geschlagenene 45 Minuten mit dem Support telefonieren, und zwei verschiedene Gesprächspartner mit einigen Rückfragen durchstehen um dann letztendlich zu hören: …“es können nur Videos im H.264-Format von der SD-Karte über das CCK auf das Ipad übertragen werden.“
    Ich hatte es mit Speicherkarten mehrerer Kameras probiert, auch einer Canon Mark II, es ging nicht.
    Schade.

    • Ulrike John sagt:

      Liebe Vero, hab vielen Dank für dein Feedback und deinen Kommentar 🙂

      • Jens Hansen sagt:

        Hallo Frau John,
        Danke für den interessanten Bericht. Ich habe mir vor ein paar Wochen die Canon EOS 700D zugelegt und über das Connection Kit mit dem iPad 4 verbunden.Zu meiner Überraschung wurden auch die Kurzvideos angezeigt und konnten zum iPad transferiert werden. Auch in iMovie wurden die Videos angezeigt. Die Videos sind im Format MOV und in einer Auflösung 1920 x 1080 – 25fps auf der SD gespeichert.
        Sie entsprechen also nicht dem Appleformat. Die Dateien sind allerdings sehr gross. Wie kann ich jetzt platzsparender Konvertieren? Und muss ich jetzt von 25fps auf 30fps umsteigen?

        • Ulrike John sagt:

          Hallo Herr Hansen,

          gratuliere zur neuen Canon EOS 700D ;).
          Ja, wenn die Videos in iMovie angezeigt und abgespielt werden können, dann können Sie auch auf dem iPad Filme schneiden.
          Den Speicherbedarf können Sie durch die Auswahl der Auflösung beeinflussen (720p oder 1080p) und (in geringem Maße) durch die Framerate (siehe Bedienungsanleitung Ihrer Kamera, S. 150).

          Für die Videokonvertierung auf dem iPad gibt es eine Reihe von Apps. Hier kann ich aus eigener Erfahrung (noch) nichts empfehlen. Allerdings liefern die Kundenrezensionen oftmals Hinweise auf die Brauchbarkeit der Apps.

          Aber denken Sie daran, dass die Konvertierung in der Regel Qualitätsverlust bedeutet. Deshalb empfehle ich Ihnen den Videoschnitt am Rechner zu machen, wo es Speicherplatz in Hülle und Fülle gibt.
          Weiterhin viel Freude mit der Kamera und dem iPad!

  2. Gisela Belz sagt:

    Seitdem ich das neue Betriebssystem IOS9.02 habe,kann ich von meiner Kamera keine Videos aufs IPad mehr importieren.Sie kommen nur noch als Bilder an.Bisher ging alles reibungslos.Ich war heute im Applestore,aber die sind auch ratlos.Könnt Ihr mir helfen?

    • Ulrike John sagt:

      Hallo Gisela, die letzte Möglichkeit ist ein downgrade auf iOS 8.4.1.
      Das funktioniert allerdings nur noch so lange, wie es Apple zulässt.
      Wenn es nicht mehr geht, dann bleibt nur noch abwarten, bis eine Softwareaktualisierung das Problem löst.
      Viele Grüße aus Brandenburg, Ulrike

  3. Helga Becker sagt:

    Hallo Frau John,

    leider verzweifel ich hier fast. Ich würde gerne Videos direkt von der Kamera (Sony DCR-SR15) auf mein IPad Pro übertragen. Dazu habe ich mir ein Camera Connection Kid gekauft (zugegeben: nicht das Original).
    Aber ich bekomme nun einfach keine Übertragung hin. Auch die Übertragung von meiner Fotokamera klappt nur ab und zu (vielleicht ist das Kid nicht ganz in Ordnung?).
    Aber am IPhone 7 klappt zumindest die Übertragung der Fotos problemlos. Aber auch dort nicht mit den Videos…
    Kann es sein, dass meine Videokamera einfach zu alt ist und dies nicht unterstützt? Oder haben Sie eine andere Idee?
    P.S.: ein Ordner DCMI ist vorhanden und die Dateien haben eine Namenslänge von 8 Zeichen.
    Vielen Dank für eine kurze Antwort.

    LG Helga Becker

    • Ulrike John sagt:

      Hallo Frau Becker,
      Videos aufs iPad das klappt auf jeden Fall. Voraussetzungen dafür sind das richtige Videoformat und das passende Betriebssystem. Apple schreibt dazu „iPhone 7/Plus unterstützte Video- & Videoformate
      iPhone 7/Plus kompatible Videoformate:
      1. H. 264 video, 60 Frames pro Sekunde, hochkarätige Level 4.2/4.1 mit AAC-LC Audio bis 160 KBit/s, 48kHz, Stereo-Audio in M4V,. MP4 und .mov Dateiformate;
      2. MPEG-4 Video bis zu 2,5 Mbit/s, 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/s pro Kanal, 48 kHz, Stereo-Audio in M4V,. MP4 und .mov Datei Formate;
      3. Motion JPEG (M-JPEG) bis zu 35 Mbit/s, 1280 x 720 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Audio im Ulaw, PCM Stereo-Audio im .avi-Dateiformat.
      Wenn Ihr iPhone 7/Plus (Pro) wird keinen Film wiedergeben, stellen Sie sicher, dass das Format im Einklang mit iPhone 7/Plus (Pro) ist oben aufgeführten Filmformat. Wenn Sie zum Download von Videos Musik Filmen auf iPhone 7/Plus (Pro) gehen, würden Sie besser die Datei im iPhone 7/Plus unterstützten Videoformaten wählen.
      iPhone 7/Plus unterstützte Audioformate:
      AAC (8 bis 320 Kbit/s), geschützte AAC (aus dem iTunes Store), HE-AAC, MP3 (8 bis 320 Kbit/s), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3, 4, Audible Enhanced Audio, AAX und AAX +), Apple Lossless, AIFF und WAV.“
      „… Wenn Sie ein iPhone 5 oder neuer haben, benötigen Sie iOS 9.2 oder neuer. Wenn Sie einen iPod touch oder ein iPhone 4s haben, benötigen Sie iOS 9.3. Wenn Sie einen Lightning-auf-USB 3-Kamera-Adapter verwenden, benötigen Sie ein iPad mit iOS 9.3….“
      Hier gibt es weitere Infos https://support.apple.com/de-de/HT202037
      Ich wünsche viel Erfolg!
      Herzliche Grüße Ulrike John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.